Ziele und Mission

Cross

Die digitale Welt ist übergreifend und interoperabel und wird es noch mehr werden als bisher. Das gilt firmenintern und -extern. Intern sind Silos zu überwinden und sowohl abteilungs- als auch spartenübergreifend immer wieder neue Kooperationen zu bilden. Klassische IT, Produkt-IT und Produktions-IT wachsen ebenso zusammen wie die entsprechenden Prozesse. Extern liegt der Geschäftserfolg in Partnerschaften, Wertschöpfungsnetzen und der Plattformökonomie. Wie baut und organisiert man so etwas? CBA-Lab-Bausteine sind eine wertvolle Basis.

Business

Die Wurzeln des Cross-Business-Architecture Lab liegen in der IT. Aber mit der Digitalen Transformation verschwimmen die Grenzen zum Business und lösen sich auf. IT wird Business und umgekehrt. Klassische IT, Produkt-IT und Produktions-IT laufen aufeinander zu und verschmelzen. Der CIO ist nicht mehr der einzige Verantwortliche für IT- und Enterprise-Architekturen, der CDO und immer mehr Fachseiten bauen oft gleichberechtigt IT. Dies miteinander zu tun und zu organisieren ist eine der Fragestellungen im CBA Lab.

image

Architecture

Die DNA des Cross-Business-Architecture Lab sind Architekturen, modulare Bausteine in IT, Business, Governance und Organisation, in Daten, Services und Prozessen. Die Disziplin, die dies alles gleichzeitig beherrscht, heißt heute Enterprise Architecture. Ihr kommt in der Digitalen Transformation eine enorme Verantwortung zu. Dazu wird sie sich wandeln und weiterentwickeln müssen. Das CBA Lab ist einer der Treiber dieser Wandlung zur Entstehung einer neuen Gestaltungsdisziplin für digitalisierte Unternehmen.

image

Lab

Das Cross-Business-Architecture Lab redet nicht nur, es handelt. Der gemeinsame Workstream ist das Format, in dem konkret gearbeitet wird, oft in lab-artigen Umgebungen und Methoden. Ab 2017 wollen wir konkreter Entwicklung – Coding – mehr Raum geben und dazu Labs der Mitgliedsunternehmen oder von Startups nutzen. Ziel ist die Erprobung gemeinsamer, branchenübergreifender Use Cases.

image